Linux 3.11-rc5

Anscheinend verfolgte Torvalds mit der Namensgebung „Linux for Workgroups“ einen geheimen Plan, doch der ging nicht ganz auf. So gibt es nur die fünfte Entwicklerversion.

„Windows for Workgroups 3.11“ wurde am 11. August 1993 veröffentlicht und der Wortlaut der Freigabe-Mail für -rc5 lässt vermuten, dass Torvalds den Kernel 3.11 gerne 20 Jahre nach jener Windows-Version in einer stabilen Version zur Verfügung gestellt hätte. Pech.

Doch immerhin hält sich das Volumen der Änderungen in der aktuellen Version in einem solche geringen Rahmen, dass nun von einer Beruhigung gesprochen werden kann. Die Änderungen scheinen ausnahmslos Korrekturen zu sein, die sich einigermaßen gleichmäßig über die verschiedenen Bereiche verteilen. Unter den Treibern wurde insbesondere wieder am Radeon-Grafik-Treiber und den ACPI-Treibern gebastelt, das Dateisystem btrfs hat einige als „Fix“ gekennzeichnete Patches erhalten und die Tracing-Infrastruktur zum Mitschreiben von Logs für Kernel- und Systementwickler wurde ebenfalls mit Fehlerkorrekturen bedacht.

Die kleine Statistik:

Commits geänderte Dateien eingefügte Zeilen gelöschte Zeilen Datum Tage *
3.11-rc1 10 160 8 889 770 288 238 578 14.07.2013 14
3.11-rc2 252 662 3 588 93 838 21.07.2013 7
3.11-rc3 379 339 6 882 4 754 29.07.2013 8
3.11-rc4 394 386 6 662 5 011 04.08.2013 6
3.11-rc5 220 188 1 850 1 143 11.08.2013 7
Gesamt 11 409 9 568 786 072 340 126 42

* Tage seit dem letzten rc/Release

Quelle: Linux Kernel Mailing List

Tags: