Linux 4.2-rc4

Gitg Screenshot von Linux 4.2-rc4

Neue Woche, neuer -rc. Auch an diesem Sonntag gab Torvalds eine neue Entwicklerversion frei.

So richtig Ruhe will noch nicht einkehren. Dabei war die umfassendste Änderung, die über ein Viertel der Änderungen ausmacht, ist der Umzug einer speziellen virtio-Umsetzung für IBMs s390-Plattform. Diese Plattform beinhaltet Prozessoren, die Ein-Ausgabe-Operationen über spezielle Kommando-Kanäle steuern, wodurch solche Operationen auf s390 besonders effizient bearbeitet werden können. Die Umsetzung der Ein-Ausgabe für Virtuelle Umgebungen – virtio – ist entsprechend auf diese Eigenheit von s390 angepasst und wurde nun aus dem KVM-Bereich in einen eigenen verschoben, ohne dass es dabei wirklich funktionelle Änderungen gab.

Ein weiterer dicker Fisch ist die Entfernung einer neuen Funktion des iwlwifi-Treibers für Intels WLAN-Chips. Hier sollten mehrere Warteschlangen für eingehende Pakete unterstützt werden. Doch diese Änderung führte zu hohen Verzögerungen, worauf die Firmware einiger Karten abstürzte.

Weitere Änderungen ergießen sich in vielen kleinen Patches. Diese sollten allerdings nicht als unbedeutend abgetan werden, da darunter auch die Bereinigung eines Fehlers mit Systemaufrufen war, die allerdings nur von den AMD-Treibern genutzt werden.

Die kleine Statistik:

Commits geänderte Dateien eingefügte Zeilen gelöschte Zeilen Datum Tage *
4.2-rc1 12 808 10 344 1 062 782 272 311 05.07.2015 13
4.2-rc2 259 245 5771 1912 12.07.2015 7
4.2-rc3 427 525 4203 2956 19.07.2015 7
4.2-rc4 341 277 4013 3486 26.07.2015 7
Gesamt 13 837 10 706 1 074 373 278 270 34

* Tage seit dem letzten rc/Release

Quellen: Linux Kernel Mailing List

Tags: