Linux 4.2-rc8

Es gibt eine neue Entwicklerversion, aber es soll die letzte bleiben.

Zumindest ist das derzeit geplant – diesmal waren noch einige Änderungen hinzugekommen und im Zusammenhang damit, dass noch einige Entwickler im Urlaub sind, ließ sich ein -rc8 rechtfertigen.

Konkret wurden Neuerungen zurückgenommen, die IR-Geräte mit einer neuen Schnittstelle zum Versenden von Daten ausstatten sollte. Diese war scheinbar nicht ausgereift genug, sodass sie vorübergehend wieder entfernt wurde. Weiterhin wurde die Umsetzung für die automatische Erkennung von NCQ (Native Command Queing) zurückgenommen, wodurch bei bestimmten Massenspeichern automatisch NCQ genutzt werden sollte.

Sollten keine größeren Probleme auftreten, ist zu erwarten, dass Linux 4.2 tatsächlich Anfang kommender Woche freigegeben wird. Am ehesten könnten dem noch die Änderungen des x86-Entry-Codes im Wege stehen, der in diesem Entwicklungszyklus genügend Beschäftigung für die damit befassten Entwickler bereithielt.

Die kleine Statistik:

Commits geänderte Dateien eingefügte Zeilen gelöschte Zeilen Datum Tage *
4.2-rc1 12 808 10 344 1 062 782 272 311 05.07.2015 13
4.2-rc2 259 245 5771 1912 12.07.2015 7
4.2-rc3 427 525 4203 2956 19.07.2015 7
4.2-rc4 341 277 4013 3486 26.07.2015 7
4.2-rc5 336 296 4445 2073 03.08.2015 8
4.2-rc6 189 177 1669 648 09.08.2015 6
4.2-rc7 200 156 1356 1179 16.08.2015 7
4.2-rc8 136 112 708 1277 24.08.2015 8
Gesamt 14 702 10 916 1 081 067 281 962 63

* Tage seit dem letzten rc/Release

Quellen: Linux Kernel Mailing List

Tags: