Linux 4.3-rc6

Ok, der aktuelle Patch ist wirklich übersichtlich. Er bringt in erster Linie Korrekturen mit und Änderungen, die sich zumindest auf den typischen Nutzer nicht groß auswirken – wenn man den x86-Desktop in diese Kategorie schieben möchte.

Was die kleineren Korrekturen anbetrifft, wurde unter anderem die Speicherverwaltung der Virtualisierungstechnik KVM überarbeitet. Außerdem haben die Entwickler der in Linux 4.0 aufgenommenen Funktion DAX („Direct Access“, siehe „Der September im Kernelrückblick“, freiesMagazin 10/2014) ein paar Deadlocks ausgetrieben, die bei der Behebung anderer Fehler leider „eingeführt“ wurden. Hierbei blockierten sich mehrere Sperren von Ressourcen gegenseitig, sodass keine wieder aufgehoben werden konnte.

Ein neuer Treiber kam hinzu, der für Panasonics UniPhier-Plattform die Unterstützung für die GPIO-Pins nachrüstet, um damit zum Beispiel einen i2c-Bus zu betreiben. UniPhier (Universal Platform for High-quality Image Enhancing Revolution) stellt eine System-on-Chip-Architektur dar, die insbesondere für bildverarbeitende Anwendungen gedacht ist, wie beispielsweise Videorecorder oder Unterhaltungssysteme im Fahrzeug oder zu Hause.

Ein ebenfalls nicht zu verachtender Posten – wenn man die Zahl der geänderten Zeilen nimmt – ist eine Korrektur der Lizenz für einen Infiniband-Treiber. Hier wurden einige Passagen bei der Dual-Lizensierung BSD/GPLv2-Lizenz vergessen und zwar in 25 Dateien, was letztlich zu einem höchstens rechtlich relevanten grßen Patch führt.

Die kleine Statistik:

Commits geänderte Dateien eingefügte Zeilen gelöschte Zeilen Datum Tage *
4.3-rc1 11 430 9 771 617 448 313 871 12.09.2015 13
4.3-rc2 291 503 15 897 15 425 20.09.2015 8
4.3-rc3 490 436 4 983 2 581 27.09.2015 7
4.3-rc4 289 287 2 526 1 623 04.10.2015 7
4.3-rc5 192 145 712 392 11.10.2015 7
4.3-rc6 123 151 1 379 636 18.10.2015 7
Gesamt 12 820 10 278 641 250 332 833 49

* Tage seit dem letzten rc/Release

Quellen: Linux Kernel Mailing List

Tags: