Linux 4.5-rc3

Die Entwicklung von Linux 4.5 geht weiter und das Ergebnis der dritten Runde liegt nun vor.

Jungejunge, eine solche Statistik sieht man auch nicht alle Tage! Obwohl die Zahl der Änderungen in einem halbwegs vernünftigen Rahmen liegt (ok, für einen -rc3 etwas über Durchschnitt) zieht einem der Blick auf die geänderten Codezeilen die Socken aus. Umso mehr, da über 90% davon auf entfernten Quelltext entfallen!

Der Blick in die Liste der aufgenommenen Commits beruhigt dann allerdings wieder. Der Teil der Löschungen, der diesen Wert so unverhältnismäßig nach oben treibt, kommt aus den Staging-Bereich, hat also für Kernel in der Standard-Konfiguration keine Auswirkungen. Konkret wurden hier drei RDMA-Treiber entfernt, die im August bzw September schon als „deprecated“ – also quasi als überholt – gekennzeichnet wurden und von deren Benutzung abgeraten wird. Zeitgleich wurden sie damals auch in den Staging-Bereich verschoben, falls ihre Entfernung auf Protest stoßen sollte.

Neben diesem Hammer machen sich alle anderen Änderungen eher unscheinbar aus. Unter diesen finden sich jedoch Korrekturen für ALSA, der Infrastruktur zur Audio-Wiedergabe und-Verarbeitung, sowie den AMDGPU-Treiber.

Die kleine Statistik:

Commits geänderte Dateien eingefügte Zeilen gelöschte Zeilen Datum Tage *
4.5-rc1 11 031 10 861 1 129 224 792 917 24.01.2016 14
4.5-rc2 314 267 3 988 1 770 01.02.2016 8
4.5-rc3 432 464 3 722 55 310 07.02.2016 6
Gesamt 11 779 11 189 1 135 921 848 984 28

* Tage seit dem letzten rc/Release

Quelle: Linux Kernel Mailing List

Tags: