Linux 4.5-rc6

Irgendwie hatte ich darauf spekuliert, ob es eine Schalt-Version geben wird, aber Torvalds ließ die sechste Entwicklerversion bereits am 28. raus. Vielleicht hatte er Angst, sie würde sonst zu groß werden.

Tatsächlich ist die Zahl der Änderungen wieder ein gutes Stück angestiegen. Dabei handelt es sich zumeist jedoch um kleinere Änderungen, Fehlerkorrekturen stehen auch bei -rc6 wieder im Vordergrund. Eine besonders unscheinbare, jedoch für die Entwickler recht beunruhigende davon konnte einen Fehler den THP („Transparent Huge Pages“) beheben, der zu Abstürzen der von Maschinen mit s390-Architektur geführt hatte. Auf s390 bauen auch aktuelle Mainframes von IBM auf, was nicht gerade zur Beruhigung der Entwickler beigetragen haben dürfte. Letztlich scheint hier eine klassische Fehlersuche stattgefunden zu haben; Es wurden Instabilitäten festgestellt, die Entwickler haben mittels git-bisect unterschiedliche Entwicklungsstände des Kernels immer wieder kompiliert und getestet, bis bisect den verantwortlichen Commit ermitteln konnte. Dieser wurde von entsprechenden Entwickler Kirill Shutemov unter die Lupe genommen um das Problem zu erkennen und zu beheben, was ihm dann mit einem 9-Zeilen-Patch gelungen ist.

Was gab es sonst noch? Eine „Nicht-Korrektur“ – ein neuer Treiber für den Power-Management-Chip TPS65217x von Texas Instruments, der ARM-Prozessoren beim Umgang mit Li-Ion-Spannungsquellen behilflich sein soll. Weiterhin wurde „perf“, der Werkzeugsammlung zur Leistungsmessung, ein ganzer Satz an Korrekturen verpasst und der Infiniband-Treiber mlx5 erfuhr ein Update eines Header-Files, welches Adress-Informationen für die Schnittstelle zu Firmware und Hardware bereitstellt. Letzteres war auch die bei weitem umfangreichste Änderung.

So also, nächster Anlauf in vier Jahren. Der Schalttag fällt 2020 auch auf einen Samstag, das würde ja auch ein wenig besser in den derzeitigen Entwicklungsablauf passen. Falls bis dahin nicht Entwicklerversionen zur Wochenmitte hin veröffentlicht werden; Man weiß ja nie wie es in vier Jahren so aussieht.

Die kleine Statistik:

Commits geänderte Dateien eingefügte Zeilen gelöschte Zeilen Datum Tage *
4.5-rc1 11 031 10 861 1 129 224 792 917 24.01.2016 14
4.5-rc2 314 267 3 988 1 770 01.02.2016 8
4.5-rc3 432 464 3 722 55 310 07.02.2016 6
4.5-rc4 321 296 2 869 1 590 14.02.2016 7
4.5-rc5 244 229 2 199 945 20.02.2016 6
4.5-rc6 387 325 5 120 3 430 28.02.2016 8
Gesamt 12 734 11 465 1 144 777 853 617 49

* Tage seit dem letzten rc/Release

Quelle: Linux Kernel Mailing List

Tags: