Linux 4.5-rc7

Aha, es kehrt Ruhe ein. Damit könnte dies die letzte Entwicklerversion in diesem Zyklus werden.

Die Zahl der Änderungen ist unter 200 gesunken und auch deren Umfang hält sich im Rahmen. Ein erst im Dezember aufgenommener Treiber wurde entfernt, da er einen USB-Seriell-Chip unterstützt für den bereits ein gleichartiger Treiber existiert. Und mit dieser Änderung sind schon mal zwei Drittel der entfernten Quelltextzeilen erklärt.

Die zweitgrößte Änderung, die keine Korrektur darstellt, ist die Aufnahme eines Watchdog für den SPARC-Hypervisor sun4v. Diese Änderung ist recht kompakt und dürfte auch keine Abhängigkeiten verletzten – sie ersetzt ja nichts sondern ist brandneu – sodass dies keinen Einfluss auf die baldige Veröffentlichung des neuen Kernels haben dürfte.

Torvalds sieht vor, als nächstes das Release von 4.5 vorzunehmen. Sollten diese Woche keine Auffälligkeiten mehr zu Tage treten, dürfte in einer Woche ein neuer Linux-Kernel zur Verfügung stehen.

Die kleine Statistik:

Commits geänderte Dateien eingefügte Zeilen gelöschte Zeilen Datum Tage *
4.5-rc1 11 031 10 861 1 129 224 792 917 24.01.2016 14
4.5-rc2 314 267 3 988 1 770 01.02.2016 8
4.5-rc3 432 464 3 722 55 310 07.02.2016 6
4.5-rc4 321 296 2 869 1 590 14.02.2016 7
4.5-rc5 244 229 2 199 945 20.02.2016 6
4.5-rc6 387 325 5 120 3 430 28.02.2016 8
4.5-rc7 177 150 1 764 1 595 06.03.2016 7
Gesamt 12 912 11 522 1 145 379 854 050 56

* Tage seit dem letzten rc/Release

Quelle: Linux Kernel Mailing List

Tags:

Kommentare

... an „ein Leser“ für den Hinweis auf einige grauenhafte Fehler in diesem Artikel!

Nein, das war kein Test, ob Ihr auch aufmerksam seid; das waren wirklich Fehler. Hoffentlich bleibt der Kernel diese Woche von derlei verschont...